DigiComm unter neuer Führung

Wir setzten auf Wachstum durch Digitalisierung und Automatisierung

Die DigiComm GmbH hat mit Wirkung zum 1. August 2021 Jörg Brunk zum Geschäftsführer bestellt. Er übernimmt die Unternehmensleitung von Carl von Campe, der sich als aktiver Gesellschafter aus den operativen Aufgaben zurückzieht. Mit der Bestellung des ausgewiesenen IT- und Digitalisierungsexperten forciert das Unternehmen seine Ausrichtung als Wegbereiter intelligenter Zukunftstechnologien in der Industrie und Energiewirtschaft.

Durch seine Stationen bei Siemens, EMC, Getronics und der ITZ – einer Tochter der Bechtle-Gruppe – bringt Jörg Brunk neben seinen technischen und kaufmännischen Leitungskompetenzen fast 30 Jahre Erfahrung in IT- und Digitalisierungsprojekten in die DigiComm ein. Als alleiniger Geschäftsführer übernimmt der leidenschaftliche Kletterer das Seilende von Carl von Campe, um DigiComm weiter in die Zukunft zu führen. Diese wird bestimmt von den Zukunftsthemen Digitalisierung und Automatisierung, für die wir Fernwirk-Kommunikationslösungen liefern.

Carl von Campe, der diese Ausrichtung der DigiComm in den vergangenen Jahren bereits erfolgreich eingeleitet hatte, zieht sich aus der operativ-kaufmännischen Geschäftsführung
zurück. Er wird jedoch als aktiver Gesellschafter der Firmen DigiComm und TeMeno die strategische Ausrichtung auch in Zukunft mit prägen.

Theo Bongartz, der seit fast 35 Jahren als Gründungsgesellschafter die technische Leitung innehatte, wird sich ebenfalls sukzessive zurückziehen und dem Technik-Team künftig als
Projektleiter zur Verfügung stehen.

Teilen

Ihr Kommentar