Digitalisierung von Ortsnetzstationen

Sichere und zukunftsfähige Anbindung mit dem neuen DigiComm DSR-211-450 LTE Router

Intelligente Ortsnetzstationen sind der Schlüssel für die Digitalisierung der Energiewende und die Stabilisierung der Verteilnetze und sie sind Voraussetzung für Transparenz, Überwachung und Automatisierung. Für den Datenaustausch und fernwirktechnische Eingriffe ist eine sichere, stabile und zuverlässige kommunikationstechnische Anbindung an das Leitsystem erforderlich. Diese ist auch bei Bestandsstationen möglich, die über keine oder eine veraltete serielle Technik angebunden sind. Über eine vorhandene Kupferinfrastruktur und öffentliche Mobilfunk- resp. DSL-Netze kann die Anbindung regel- und normenkonform erfolgen. Das ermöglicht eine ebenso wirtschaftliche wie zügige Integration der Anlagen in das Netz.

Mit dem Ausbau des 450-MHz-Funknetzes steht Ihnen als Betreiber kritischer Infrastrukturen die Möglichkeit eines diskriminierungsfreien und schwarzfallsicheren Zugangs auf dieser Frequenz zur Verfügung. Seit Januar 2022 bieten wir Ihnen mit dem DSR-211-450 eine Lösung an, die einen späteren Hardware-Austausch bei Einführung des 450 MHz-Netzes überflüssig macht!

Entlegene Außenstationen lassen sich damit schon jetzt über das LTE-M und NB-IoT-Netz datentechnisch erschließen und nutzen. Später kann die Migration ins 450-MHz-Netz erfolgen. Die Vorteile sind klar – enorme Kosteneinsparungen, Effizienzsteigerungen und Echtzeitinformationen/-reaktionen.

Digitalisieren Sie die Energiewende! Sprechen Sie uns an und/oder lassen Sie sich auf die Warteliste der DSR-211-450 Testgeräte setzen.

Teilen

Ihr Kommentar