Digitalisierung von Ver- und Entsorgung aus einer Hand

Strategische Beteiligung von DigiComm an Insert Information Technologies

Der Fernwirk- und Digitalisierungsspezialist DigiComm hat im Zuge einer strategischen Beteiligung Anteile an dem Softwareunternehmen Insert Information Technologies erworben. Damit erweitert DigiComm sein Portfolio an Lösungen für die Digitalisierung kommunaler Unternehmen, Aufgaben und Prozesse in der Ver- und Entsorgung.

Die Insert Information Technologies GmbH ist ein innovatives Softwareunternehmen im Bereich der Abfall- und Entsorgungswirtschaft. DigiComm zählt zu den führenden Anbietern von Lösungen für die Digitalisierung, Überwachung und Steuerung dezentraler Anlagen von Energieunternehmen, Stadtwerken, Verkehrsbetrieben, Wasserverbänden und der Industrie. Gemeinsam könne man künftig speziell kommunalen Unternehmen ein ganzheitliches Konzept für die Digitalisierung der Ver- und Entsorgung aus einer Hand anbieten, so DigiComm-Geschäftsführer Carl von Campe zu den Hintergründen der Beteiligung.

Ein wesentlicher Baustein des Angebots wird die BMS Betriebsmanagementsoftware der Insert Information Technologies sein. Dabei handelt es sich um ein voll integriertes, modulares ERP-System, das die verschiedenen Fachbereiche der Abfallwirtschaft in einer Plattform zusammenführt und bereits in zahlreichen kommunalen Unternehmen deutschlandweit im Einsatz ist. Durch die Verknüpfung von Sensor-, Sach- und Ressourcendaten mit Geoinformationen, Messenger- und Ticketfunktionalitäten können die Abfall- und Sperrmüllsammlung, die Straßenreinigung und angrenzende Prozesse besonders effizient, wirtschaftlich und ressourcenschonend gestaltet werden. So ermöglicht das Telematik-Modul BMS-mobil unter anderem Echtzeitdispositionen, Streckenoptimierung, Inventarisierung und Routenführung. Über das Dialog-Modul BMS Bürgerservices können zudem Kunden und Bürger interaktiv eingebunden werden. Damit legt das BMS über die Prozessoptimierung hinaus die Grundlagen für die Abfallwirtschaft 4.0 und die Anbindung an die Smart City. „In der digitalen Kommune schließt sich der Kreis zur Versorgung“, so Jens Beuing, mit Frank Marx Gründer und Geschäftsführer der Insert Information Technologies GmbH, „und damit zu den Lösungen von DigiComm“. DigiComm gehört seit drei Jahrzehnten zu den profiliertesten Akteuren der Digitalisierung in der Energiewirtschaft – zunächst mit starker Ausrichtung auf Fernwirk-Übertragungstechniken, heute mit neuen Konzepten wie Connectivity as a Service, die die technischen und finanziellen Hürden der Digitalisierung verringern. Die Zusammenführung der Aktivitäten beider Unternehmen ermöglicht es kommunalen Entscheidern, den Digitalisierungsprozess aller Sparten zentral und mit einem dedizierten Technologiepartner voranzutreiben.

 

 

Durch die Verknüpfung von Sensor-, Sach- und Ressourcendaten mit Geoinformationen, Messenger- und Ticketfunktionalitäten können u.a. Touren besonders effizient, wirtschaftlich und ressourcenschonend gestaltet werden.

 

 

Über Insert Information Technologies

Die Insert Information Technologies GmbH ist eines der führenden Softwareunternehmen im Bereich der Abfallwirtschaft. Die modulare Softwarelösung BMS ist ein voll integriertes ERP-System und ermöglicht es kommunalen und gewerblichen Abfallentsorgungsunternehmen, bisher verwendete Insellösungen zu ersetzen. Bislang werden deutschlandweit u.a. rund 13.000.000 Abfallbehälter, 958.632 km Strecken und 154.000 Aufträge täglich mithilfe der BMS-Software verwaltet.

www. insert-infotech.de

Über DigiComm

Die Meerbuscher DigiComm GmbH ist seit 1987 Hersteller und Systemhaus im Bereich der Fernwirk-Kommunikationstechnik. Kunden sind Kommunen, Stadtwerke, Verkehrsbetriebe, Wasserverbände sowie Industrieunternehmen, Ingenieurbüros, Planer und lokale Netzbetreiber. Die Produkte und Lösungen von DigiComm schützen kritische Infrastrukturen und ermöglichen die sichere Datenübertragung über Kupfer, Glasfaser oder Funk und lassen sich hochgradig individualisieren. Sie bilden unter anderem die Basis für die Digitalisierung der Energiewende und Automatisierungskonzepte der Industrie 4.0. Zur DigiComm-Gruppe gehört darüber hinaus mit der Temeno GmbH ein Spezialist für Alarmierungs- und Notruflösungen.

Veröffentlicht u.a. im Presseportal

Teilen

Ihr Kommentar